(T)Dankstelle

Was ist die (T)Dankstelle?

(T)Dankstelle ist eine Geschichte von Emil Kossmann. Emil ist 11 Jahre alt und hat Texte und Bilder in dem Buch selbst erfunden.

Gemeinsam mit Miriam Yousif-Kabota hat das Team von Geschichten stärken verschiedene Ideen entwickelt, damit noch mehr Menschen von dem Projekt erfahren und sich ihre eigene (T)Dankstelle ausdenken können.

Ihr könnt auch mitmachen!

„Es gibt einen Ort, an den Du einfach so und jederzeit hingehen kannst. Abends, wenn Du gemütlich im Bett liegst, ist ein besonders guter Zeitpunkt. Dieser Ort heißt „Dankstelle“.

Um dorthin zu kommen, brauchst Du dich nicht bewegen, sondern Du musst einfach nur die Augen schließen und „ZACK“ bist Du da. Denn das alles entsteht in Deiner Vorstellung. Die Bilder in diesem Büchlein zeigen alles rund um meine Dankstelle.“

Emil Kossmann „Dankstelle“

Emil’s (T)Dankstelle


Die Zapfsäule unterwegs in Altona

Komm zur (T)Dankstelle und fülle die Zapfsäule mit deinem „Treibstoff“. Es gibt eine große Auswahl an verschiedenen „Treibstoffen“. Die (T)Dankstelle ist ein Ort zum Spaß haben kreativ sein.

In unserem Foto-Video-Automaten Geschichten erzählen und Fragen stellen, die du schon immer loswerden wolltest.

Entscheiden, was in unsere leere “Energie-Zapfsäule” eingefüllt werden soll, damit du dich gut fühlst. 

Überlege also gut:

Was macht dich stark? 

Worüber freust du dich? 

Was magst du gerne? 

Was gibt dir Energie?

Auf Forscherreise gehen und mit allen Sinnen verschiedene Materialien entdecken.

Mit einer Fotografin Aktionsfotos machen.

Flyer der Mitmach-Aktion Dankstelle
Wo waren wir schon?

in Ottensen im Motte-Garten
Hier könnt ihr euch Bilder anschauen.


Wir hoffen, dass die Zapfsäule in 2021 wieder unterwegs sein kann.

Macht mit bei unserem Online-Projekt (T)Dankstelle!

Kooperationspartnerin für das Projekt (T)Dankstelle:
Miriam Yousif-Kabota (Fotografin)

(T)Dankstelle